Golfpark Kurpfalz || Tel.: 06236 - 47 94 94 || E-Mail: info@golfpark-kurpfalz.de

Mannschaften

25.09.2018
Senioren-Netto-Liga

Wir sind alle mit großen Erwartungen ins Nahetal gefahren und wie es sich gezeigt hat, die Erwartungen waren nicht unberechtigt. Bei unseren bisherigen drei Meisterschaften haben wir im Endspiel wie nachstehend abgeschnitten:

2013   GC  Bitburg                             260 Punkte
2016   GC  Rheinhessen                   281 Punkte
2017    GC Wiesensee                      229 Punkte    (besondere Platzverhältnisse!)

In diesem Jahr, beim GC Nahetal, haben wir mit 286 Punkten unser bisher bestes Ergebnis in einem Endspiel erzielt. Unser Lohn dafür,

         VIZEMEISTER 2018 SENIOREN-NETTO-LIGA RHEINLAND/PFALZ -SAARLAND

Mit 7 Punkten Differenz zum Ersten ein denkbar knappes Ergebnis. Eigentlich waren wir sogar punktgleich mit dem Sieger Deutsche Weinstraße. Da wir aber eine/n Spieler*in mehr gemeldet hatten, musste ich mich für eine/n als "AK" entscheiden. Die 39 Netto-Punkte von Vita hätten den Gleichstand erbracht; leider war sie "AK".

Von 26 Mannschaften, über ganz Rheinland-Pfalz und das Saarland verteilt, waren wir unter den ersten Zwei. Über den zweiten Platz sollten wir uns deshalb freuen. Wiederum, wie schon das ganze Jahr über, eine tolle Mannschaftsleistung. Es hat lediglich ein Quäntchen Glück gefehlt, das, speziell im Sport, immer dazu gehört. Wir haben im Einzelnen sehr gute Ergebnisse erzielt, der neue Meister, der GC Deutsche Weinstraße, hatte an diesem Tag zwei Spieler dabei, die über sich hinaus gewachsen sind und Nettoergebnisse jenseits der 40 heim gebracht haben, was letztlich den Auschlag gegeben hat. Das ist Golf, und damit können wir leben. Ich habe dem Captain des GC Deutsche Weinstraße im Namen der Mannschaft gratuliert und ihm gleichzeitig angekündigt, dass er den Pokal nicht so weit weg stellen soll. Wir würden ihn im nächsten Jahr wieder in die Kurpfalz holen.

Niemand soll sich Vorwürfe machen, weil es an diesem Tag vielleicht mal nicht ganz so gut gelaufen ist wie sonst. Lasst mich hier Dragoslav Stepanovic' zitieren:  "Lebbe geht weiter!"

Auf ein Neues in 2019 !!

17.08.2018
Abschlussbericht der AK 30 Herren

Ja, das war sie, die aufregende Ligasaison 2018 in der 1. Liga des LGV. Und sie endete mit einer faustdicken Überraschung. Nein, nicht dass die dominierenden Mainzer wiederum Meister wurden, das war eh klar. Aber das kleine „pfälzisch-gallische Dorf Limbunum“ hat sich auch drei anderen Teams der Liga wehrhaft entgegengestellt und am Ende einen unerwarteten (außer bei Captain Mirko vielleicht) sensationellen 3. Tabellenplatz in der Abschlusswertung erreicht! Glaubt man den selbsternannten Chronisten, ist dies das erste Halten in der 1. Liga in der Geschichte der AK 35/30. Sonst hatte man immer nach bereits einer Saison schon den Wiederabstieg „feiern“ müssen. Jaaaa, auch das können wir 🙂 Aber jetzt dürfen wir das Halten der Klasse feiern!

Aber der Reihe nach…
Nach einer vielversprechenden Proberunde die Woche zuvor war klar, der Platz ist trotz Trockenheit – oder gerade deshalb – wahrlich zu knacken. Nur, das galt ja auch für die anderen Teams. Gerade die mit den richtig guten Jungs am Start. Dies sollte sich auch mit den Traumrunden UNTER PAR zeigen. Leider nicht bei uns. Dennoch zeigte sich zum wiederholten Male, dass die „Nachrücker“ alles andere als DAS sind. Allen voran Florian schoss sich mit seiner 5 über (79) dicke in die Wertung. Toppen konnte das an dem Tag nur Youngster Sebastian, der wiederum mit einem starken Ergebnis (77) reinkam, ebenso wie Routinier Jochen (bei Par 74 wohlgemerkt!). Ein weiterer Knoten platze bei Jens, der mit seiner 7 über (81) gefühlte 1.289.407 Netto-Punkte erspielte und ganze 3 Hcp-Punkte nach unten ging. Wie die anderen oben genannten natürlich auch. Im „Mittelfeld“ landete Axel mit einer 11 über trotz echt gutem Start, sowie Kollege Fischer mit 13 über. „Hinten raus“ konnten die in dieser Saison oft stabilen Spieler Thorsten (14 über) und Mirko (15 über) nicht überzeugen und mussten sich mit den Streicher-Rollen vertraut machen. Was aber an diesem Tage niemand so richtig interessierte – warum eigentlich nicht? Da darf man gerne mal bisschen Häme ausschütten…!
Wobei der arme Thorsten einem, für wohl alle, Novum gegenüberstand, weil sich sein Flightpartner aus Edelstein einen Abpraller von einem Baum aus kürzester Entfernung einfing und der Ball eine stark blutende Platzwunde hinterließ, die dessen Spielabbruch nach sich zog. Auf diesem Wege hoffen wir, er hat es gut überstanden und wünschen gute Besserung!

So erkämpfte man sich nach Mainz (+21), Neustadt (+39) und den Hausherren Barbarossa (+40) mit +42 einen guten, nach vorn knappen, vierten Platz, der wie schon oben gesagt, zu Platz DREI der Endtabelle reichte – unglaublich! Somit wird wohl für die meisten die Geschichte im Team der AK 30 und nicht AK 50 weiter gehen…, aber diese Entscheidungen haben ja noch etwas Zeit.

Die Ergebnisse wie üblich in Reihe, nochmals gesagt bei PAR 74:

Sebastian                       77
Jochen                           77
Florian                          79
Jens                               81
Axel                               85
Frank                            87
______________________

Thorsten                     88
Mirko                          89

Man munkelt, der Grill für die Abschlussparty würde stehen, genug Gin Tonic steht sowieso bereit und Sandhofen erwartet den Ausnahmezustand zum Ryder Cup!

Dennoch ist keine Zeit zum Luft holen, steht doch mit den Clubmeisterschaften 2018 das nächste Highlight an. Aber das ist eine andere lustige Geschichte….

 

11.08.2018
Klassenerhalt der AK 30 Damen

Am letzten Samstag fand das letzte Ligaspiel der AK 30 Damen beim GC Westerwald statt. Die beiden Clubs auf den vorderen Rängen boten alles auf und kämpften hart um die Meisterschaft.
Bei den Kurpfälzerinnen hätten unglückliche Umstände zusammen kommen müssen, damit der Klassenerhalt doch auf dem Spiel gestanden hätte. Aber bei angenehmen Temperaturen spielten die Löwinnen eine souveräne und geschlossene Teamleistung zwischen 85 und 92 Schlägen. Die Meisterschaft der 1. Liga holten sich die Damen des GC Westpfalz.

Bei den Kurpfälzerinnen reichte es nur auf den 5. Platz in der Tageswertung. Aber die Stimmung war trotzdem himmelhoch und ausgelassen, da der Klassenerhalt geschafft ist.

Allen im Team, allen Caddies, unserem Coach Roberto und allen Freunden des AK 30 Dreamteams ganz herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

 

05.08.2018
Klassenerhalt der 1. Damenmannschaft

Die diesjährige DGL-Saison ist am vergangenen Sonntag mit dem letzten Spieltag im GC Heddesheim zu Ende gegangen. Die Ausgangssituation für den Spieltag war sehr angenehm, denn schon vor dem Spieltag stand fest, dass wir die Klasse halten werden und ein Abstieg nicht mehr möglich ist. Der Aufstieg in die 2. Bundesliga war aufgrund der Tabellensituation nur noch auf dem Papier möglich, weshalb für uns nur noch Spielen und Genießen ohne Druck angesagt war. Wir konnten uns zum Abschluss noch einmal über eine HCP-Verbesserung von Victoria Böhrer freuen.

Nachdem Heddesheim am Spieltag den zweiten Platz belegt hat, dürfen wir den Heddesheimer Damen ganz herzlich zum Aufstieg gratulieren und wünschen ihnen für die kommende Saison viel Erfolg und alles Gute in der 2. Bundesliga. Wir Kurpfälzer freuen uns riesig über den geteilten zweiten Platz im Gesamtklassement und damit vor allem über den stark erspielten Klassenerhalt als Aufsteiger in der Regionalliga.

Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, dem Club, der Betreibergesellschaft und Werner Gutperle, dem Top 30 Club sowie all unseren Sponsoren für die tolle Unterstützung dieses Jahr bedanken! Wir freuen uns immer über jeden Zuschauer, jede Nachfrage zu Spieltagen und dem Team und hoffen, dass Euer Interesse an unserem Spiel auch in Zukunft so hoch ist. Wir sind glücklich und stolz, den GC Kurpfalz präsentieren zu dürfen.

Abschließend möchten wir alle Mitglieder zu unserem „Meet the Teams“ Turnier mit der Herrenmannschaft am 22. September einladen. Wir wollen bei einem Scramble eine spaßige Golfrunde mit Euch verbringen und den Tag bei einer schönen Abendveranstaltung gemeinsam ausklingen lassen. Nähere Informationen folgen in Kürze.

Die Damenmannschaft

 

05.08.2018
Letzter Spieltag der 1. Herrenmannschaft

Eine lange, nervenaufreibende Mannschaftssaison geht zu Ende. Am vergangenen Wochenende spielten unsere Herren am letzten Spieltag im GC Schloß Monrepos. Die Leistung, vor allem in den klassischen Vierern, war überzeugend, jedoch war der Gastgeber, den es zu schlagen galt, herausragend. Am Ende des Tages stand das abschließende Jahresklassement fest: Abstieg aus der Regionalliga Mitte 2. Die Bürde aus den ersten vier Spieltagen war zu groß, um das Ruder nochmals herumrumreißen zu können.

Die Enttäuschung ist riesig und die Betroffenen werden noch einige Zeit daran zu knabbern haben. Rückblickend war der Start in das neue Jahr alles andere als ideal. Die Mannschaft musste sich neu finden, da Spieler den Verein verlassen haben und unser langjähriger Golflehrer den Club wechselte. Andere etablierte Leistungsträger sind inzwischen im Beruf so eingespannt, dass ein Leistungsabfall zu erwarten war. Zwar konnte man zwei neue Spieler akquirieren, die nicht nur sportlich, sondern viel mehr menschlich das Team extrem verstärkt haben, aber objektiv betrachtet war das diesjährige Liganiveau für unseren dünn besetzten Kader eine Nummer zu groß.

Für die kommende Saison muss einiges aufgearbeitet werden. Es heißt unsere Jugend aufzubauen, einzubinden und zu fördern. Nur mit Verstärkungen aus den eigenen Reihen ist eine permanente Entwicklung gegeben.

Am 22. September veranstalten die beiden aktiven Clubmannschaften für Sie alle ein größeres Turnier „Meet the Teams“. Hierfür wird bald ein Aushang im Sekretariat erfolgen. Wir freuen uns über jede Anmeldung und hoffen auf ein großes Teilnehmerfeld. Bei diesem Turnier stehen der Spaß und das Kennenlernen im Vordergrund. Vermutlich wird der Spielmodus ein Scramble sein.

Wir möchten uns bei allen Sponsoren, dem Club und den Mitgliedern für die diesjährige Unterstützung bedanken. Jeder einzelne hätte gerne ein anderes Ergebnis erzielt, jedoch ist im Sport nicht immer alles planbar und vorhersehbar. Wir gewinnen und verlieren zusammen. Nächstes Jahr planen wir den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga.

Wir sehen uns an den Clubmeisterschaften oder spätestens bei „Meet the Teams“.

Eure Löwen

 

24. Juli 2018
Senioren Nettoliga

Die Vorgabe war, hinzufahren und den Vorsprung von 27 Punkten zu halten, im besten Fall noch etwas auszubauen. Dank einer wiederum sehr geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir unseren schärfsten Verfolger, den GC Landgut Dreihof, nicht nur mit 46 Punkten distanziert, sondern sind mit unglaublichen 296 Punkten Tagessieger geworden vor dem erwartet sehr starken Gastgeber. Der GC Rheinhessen kam mit 283 Punkten auf den zweiten Platz.

Auf den weiteren Plätzen folgen der GC Pfalz mit 265 Punkten, vor dem GC Worms mit 255 Punkten. Den 5. Platz teilen sich der GC Landgut Dreihof und der GC Barbarossa mit jeweils 250 Punkten. Letzter wurde der GC Am Donnersberg mit 237 Punkten.
Durch seinen zweiten Platz im Turnier ist jetzt der GC Rheinhessen unser Verfolger Nummer 1, allerdings mit dem großen Abstand von 69 Punkten. Dieser Vorsprung sollte in den beiden letzten Spielen beim GC Barbarossa und am Donnersberg ausreichend sein, um nach 2016 und 2017 auch in diesem Jahr, zum dritten Mal in Folge, den Gruppensieg in der Gruppe Süd zu erreichen und in das Finale um die Landesmeisterschaft einzuziehen.

Wie ich oben schon angemerkt habe, war es wieder eine großartige Leistung der gesamten Mannschaft, die bei Temperaturen von über 30 Grad bis an ihre Grenzen gegangen ist.

In allen drei Klassen haben wir den Sieger gestellt:
Klasse A William (Terry) Dewitt mit 37 Punkten
Klasse B Kurt Reichling mit 41 Punkten
Klasse C Ruth Steller mit 40 Punkten

Der zweite Platz in der Klasse B ging mit Toni Dotter und 39 Punkten ebenfalls an die Kurpfalz, sowie der dritte Platz in der Gruppe C mit Hanna Satter, die 37 Punkte erspielte.
Insgesamt gab es sieben Unterspielungen, fünf davon gingen an die Kurpfalz.

Zu diesem großartigen Ergebnis kann ich meiner Mannschaft nur sagen: Respekt - Ihr seid die Größten !!!

Das Spiel geht weiter mit dem Termin am Donnerstag, den 16. August, beim GC Barbarossa.

 

 

 

 

 

 

22. Juli 2018
1. Herrenmannschaft

Wir möchten uns bei Euch allen für die Unterstützung beim Heimspiel am vergangenen Sonntag, den 22.07., bedanken.
Der Tag begann vielversprechend. Nach soliden Einzeln (alle zwischen 71-80 Schlägen) befanden sich unsere Löwen zur Halbzeit auf dem 3. Platz. Die direkten Konkurrenten aus dem GC Scheibenhardt und GC Schloß Monrepos lagen hinter uns, aber auf sehr geringer Schlagdistanz (2 bzw. 10 Schläge). Die Nachmittagsrunden verliefen sogar noch besser. Mit 71,73 und 79 Schlägen konnte man zwar die beste Saisonleistung abrufen, jedoch hätte niemand gedacht, dass die Mannschaft aus Karlsruhe einen Fabeltag erwischte und uns sogar noch überholte. Mit vier Schlägen Rückstand auf Platz 2 und gerade mal einem Schlag Rückstand auf Platz 3 fanden sich unsere Jungs nach einem harten Kampf auf einem ernüchternden 4.Platz wieder.

Der Tag hatte alles zu bieten: viel Freude, Hoffnung, Zittern während der Gewitterunterbrechung und schließlich die überwiegende, blanke Enttäuschung, die jedem Betroffenen ins Gesicht stand. Uns fehlen die Worte. Rechnerisch ist der Klassenerhalt noch möglich, doch müsste beim letzten Saisonspieltag am 05.08. in GC Schloß Monrepos ein Wunder passieren, damit die benötigte Tabellenkonstellation eintritt.

Ein großes Kompliment gilt der Mannschaft des GC Heidelberg-Lobenfeld, die bereits am 4. Spieltag uneinholbar in die 2.Bundesliga aufgestiegen ist. Die Heidelberger spielten vom ersten Spieltag an ein herausragendes Golf und gewannen drei der ersten vier Spieltage in großer Manier. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im kommenden Jahr!

Wir möchten uns in aller Form bei Euch, den Mitgliedern, für Eure Unterstützung bedanken. Ebenso verdient unser Lob Kudi Atas und sein Team, die uns ganztägig bewirteten. Außerdem bedanken wir uns bei Dir, Marina, für die Spieltagsorganisation.

Sportliche Grüße,

Eure Löwen

 

22. Juli 2018
1. Damenmannschaft

Ein ernüchternder vierter Spieltag ist zu Ende. Nach durchwachsenen Ergebnissen konnten wir im Golfclub Nahetal leider nur den vierten Platz belegen. Den Sieg holte sich erstmals in der Saison der Golfclub Main-Taunus vor dem Mainzer Golfclub. Unser stärkster Konkurrent, der GC Heddesheim, wurde Dritter und hat somit nur einen Punkt mehr sammeln können. 

Bei einem verbleibenden Spiel liegen wir nun mit 15 Punkten in der Gesamttabelle weiterhin auf dem zweiten Platz mit zwei Punkten Rückstand auf Heddesheim (17 Punkte). Der Golfclub Main-Taunus belegt mit 12 Punkten den dritten Platz, der Mainzer Golfclub folgt auf Platz 4 (9 Punkte) und das Schlusslicht bildet der Golfclub Nahetal mit 7 Punkten.
Somit gilt es nun am 05. August in Heddesheim Vollgas zu geben und alles daran zu setzen, eine möglichst gute Platzierung zu erzielen. Bereits vor dem letzten Spieltag können wir uns aber freuen, denn der Klassenerhalt ist schon jetzt geschafft.

Über Zuschauer und Unterstützung in Heddesheim würden wir uns sehr freuen!

 

10. Juli 2018
Senioren Nettoliga

Heimvorteil genutzt .......

Mit 7 Punkten Rückstand auf den Dreihof in's vierte Ligaspiel gegangen und alle Hoffnungen auf den Heimvorteil gesetzt. Die Hoffnungen der Spieler und Fans wurden nicht enttäuscht. Mit einer souveränen Mannschaftsleistung haben wir einen deutlichen Tagessieg eingefahren, mit 19 Punkten Vorsprung vor dem Tageszweiten, dem GC Pfalz. Wir hatten erneut eine solche mannschaftliche Geschlossenheit, dass sogar drei Spieler mit 30 Punkten nicht in die Wertung gekommen sind. Unsere acht gewerteten Spieler haben insgesamt 286 Punkte erspielt, was einem Schnitt von 35,75 Punkten entspricht. Ein Ergebnis, das auf unserem Platz erst einmal gespielt werden muss. Ganz große Leistung und nochmals meinen Glückwunsch an alle Spieler*innen die gestern auf dem Platz standen.

Unseren derzeit schärfsten Konkurrenten um den Gruppensieg, den GC Dreihof, haben wir mit 34 Punkten Differenz deutlich auf Abstand gehalten. Er wurde mit dem GC Rheinhessen geteilter Tagesdritter mit 252 Punkten.

Auf Platz 5 folgte der GC Worms mit 251 Punkten, Platz 6 belegte der GC Am Donnersberg mit 234 Punkten vor dem GC Barbarossa mit 195 Punkten.

In der Gesamtwertung liegen wir nach vier Spielen wieder auf Platz 1, mit 27 Punkten vor dem GC Dreihof. Dritter ist der GC Worms mit einem ebenso deutlichen Abstand von 28 Punkten zum GC Dreihof.

Mit dem Wetter hatten wir großes Glück, obwohl es erst ziemlich kühl und windig war, kam doch kurz nach dem Start die Sonne etwas raus und die Temperaturen gingen ein wenig nach oben. Trotzdem war es immer so ein hin und her, Pullunder an, Pullunder aus.

Traditionsgemäß haben wir "Halfway-Verpflegung" an zwei Stationen angeboten, an Bahn 1 und Bahn 9/11. Die Bewirtschaftung wurde von Petra Augustin, Rita Dotter, Anne Schwaninger und Uwe Göhlich gemacht, die für Ihre Mühe auch sehr viel Lob von den vorbeikommenden Spielern bekommen haben. Neben den gespendeten Kuchen hatten wir noch Fleischkäsebrötchen im Angebot, sowie genügend Wasser und Apfelschorle. Bei den Helfern möchte ich mich ganz herzlich für ihre Mühe und ihren Einsatz bedanken, ebenso bei Gerd Schulte, der wie immer die Scorekartenausgabe und die Einnahme der Spielgebühr übernommen hat.

So souverän wie wir im Spiel war auch Kudi im Bezug auf die Abendveranstaltung. Vorgesehen und abgesprochen war, dass wir unser gemeinsames Essen auf der Terrasse einnehmen und dort auch die Siegerehrung abhalten. Leider war das Wetter so, dass es für das Essen zu kühl und windig gewesen ist. Nach kurzer Rücksprache wurde deshalb im Wintergarten eingedeckt und zwar so angenehm, dass man nicht den Eindruck hatte er wäre überfüllt.

Beim diesjährigen Menue haben wir uns als Vorspeise für einen kleinen Teller Antipasti entschieden, gefolgt von je einer Hühnchenober- und unterkeule mit mediterranem Gemüse und Rosmarinkartoffeln. Als Nachspeise gab es dann noch ein leckeres Stück Tiramisu. Auch der Service von Sermin und ihrer Crew ist zu loben; freundlich und schnell wurde das Essen serviert und die Wünsche der Gäste erfüllt. In gewohnter Weise ging Kudi mit Nachschlag durch die Reihen, der auch gerne genommen wurde. Herzlichen Dank an Kudi für die nette und professionelle Abwicklung.

In zwei Wochen, am 24.07. sind wir beim GC Rheinhessen auf dem Wißberg zu Gast. Dort gilt es die Gruppenführung zu verteidigen, im Besten Falle auszubauen.

 

 

 

 

 

 

 

Teamwertung Heimspiel

 

24. Juni 2018
3. Spieltag der 1. Damenmannschaft

Am Sonntag stand im Mainzer Golfclub der dritte Spieltag an. Auf dem geteilten ersten Platz waren wir ins Rennen gestartet und waren nach zwei Proberunden auch gut vorbereitet. Der Platz hat allen Spielern viel abverlangt, weshalb die Ergebnisse bei allen Teams durchwachsen waren - so auch unsere. Dennoch konnte Toni Böhrer als einzige Spielerin des gesamten Feldes mit einer Unterspielung glänzen. Insgesamt konnten wir uns den zweiten Platz sichern und liegen nun auch in der Tabelle mit 13 Punkten auf Rang zwei, einen Punkt hinter Heddesheim. Auf Platz 3 befindet sich der GC Main-Taunus mit 7 Punkten, auf Platz 4 liegt der GC Nahetal mit 6 Punkten und das Schlusslicht bildet der Mainzer GC mit 5 Punkten. 

Der nächste Spieltag findet am 22. Juli im Golfclub nahetal statt, bevor es abschließend nach Heddesheim geht. Wir werden uns bestmöglich vorbereiten und in Nahetal wieder alles geben!

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an Vici Böhrer!

 

06. Juni 2018
3. Spieltag der Damen AK 30

Am 02.06. spielten die AK30 Damen ihr 3. Ligaspiel beim GC Westpfalz. Bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein wurden richtig gute Ergebnisse gespielt. Es gab alleine 12 Unterspielungen, und 2 Spielerinnen spielten eine sensationelle 76. Das gelang auch Carola F. aus unserem Team - megaklasse und noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Trotz der durchweg guten Ergebnisse (Carola F. 76 Schl., Anja K. 83 Schl., Heike L. 85 Schl., Jutta G. 86 Schl., Gabi W. 91 Schl., Ute B. 93 Schl., Christine H., Nathalie N.) reichte es, mit nur 2 Schlägen Abstand zum 4. Platz, leider nur für Rang 5.
Aber in der Tabelle behaupten die Kurpfälzerinnen einen stabilen 4. Platz mit 4,5 Punkten Vorsprung auf die Nächstplatzierten. 

Am 16.06. beim GC Bad Ems werden die Karten neu gemischt, ein traditionsreicher Club mit einem herausforderndem Platz für alle Teams der 1. Liga.

 

06. Juni 2018
3. Spieltag der Herren AK 30

Und wieder einmal ist der Star das Team!

Am 3. Spieltag vergangenen Samstag traf man sich zum „nähesten“ Auswärtsspiel im GC Pfalz in Geinsheim. (Ausführliche Spielberichte zu den ersten zwei Spieltagen gibt es hier.)
Bereits am Freitag zur Proberunde, als fast die gesamte Mannschaft zur Proberunde antrat, war er wieder zu spüren, der Team-Spirit der Löwen-AK30!

Mittlerweile recht zuversichtlich - da man wusste, dass auch einige Teams der 1. Liga nur mit Wasser kochen - gingen die qualifizierten 8 bei herrlichem Frühsommerwetter auf die Runde. Neben einem tricky Platz, dem die Niederschläge der vergangenen Tage mit vollgelaufenen Bunkern noch anzumerken waren, gab es allerdings noch etwas, das einem das Leben schwer machte: die fiesen Geinsheimer Bremsen! Sie störten nicht nur oft die Konzentration in der Schlagvorbereitung, sondern bissen auch ganz fies.

Wie schon am Freitag bei der Proberunde standen fast alle Teammitglieder als Spieler, Caddy oder Ergebnisdienst auf der Matte, was sich durchaus in den Ergebnissen niedergeschlagen hat. Selbst der Hauptsponsor des Teams, Christof Weser, gab sich ein Stelldichein. So langsam erreichen wir alle Platzierungen, die es gibt, denn diesmal war ein leider nach oben, aber auch unangefochten nach unten abgesicherter unerwarteter 3. Platz das Ergebnis. Erneut konnten wir mit einer geschlossenen, dicht zusammenliegenden Mannschaftsleistung überzeugen. Doch diesmal gelangen Thorsten mit sensationellen 7 über (Premiere als Bester), Mirko mit 8 über (haderte wegen 2 dummer Triplebogeys) und vor allem Sascha mit 12 über ein überdurchschnittliches Ergebnis, was das Fehlen eines absoluten Topscores, welche die beiden Spitzenteam aus Mainz und Neustadt aufweisen konnten, dicke wett machte. Drei Unterspielungen im Team im Ligaspiel konnten wir lange nicht mehr aufweisen. Die restlichen Spieler, die in die Wertung kamen, hatten ebenfalls solide Ergebnisse auf der Karte. Lediglich Späteinsteiger Sebastian, der erst seit Kurzem wieder das Training nach der Winterpause eröffnete, hatte einen schlechten Tag erwischt. Aber auch er dürfte aufgrund seiner soliden Technik den Anschluss bald wiederfinden. Küken Johannes durfte durch seine erneute Qualifikation Erfahrung sammeln.

Das gute dieses Jahr ist, dass sich die „oben“, sprich die fast unschlagbaren Mainzer und diesmal als Gastmannschaft die Jungs aus Neustadt, die Punkte wegnehmen, die Mannschaften am Tabellenende dauerhaft nicht wirklich eine Wende ihrer Ergebnisse erreichen und wir als „Gewinner des Ganzen“ schön mittendrin schwimmen, was vor der Saison nur die Wenigsten zu hoffen wagten. Außer Captain Borrmann vielleicht:-) was wahrscheinlich eher seiner Rolle als Teamleader zu schulden war.

Somit kam nach einem geteilten zweiten und einem vierten Platz in der Spieltagswertungen ein sensationeller dritter Platz heraus, was uns sogar auf den dritten Platz der Gesamtwertung spülte. Ob man diesen nach dem nächsten Spieltag (16.06. in Bad Ems) noch halten kann, wird sich zeigen. Dennoch ist man erst mal weiter von den Abstiegsplätzen entfernt. Und unser Heimspiel wartet ja auch noch…

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der derzeitige Stand der Gesamtwertung nach dem 3. Spieltag:

 

Nettoliga 2018

Entgegen der bisherigen Tradition, nach der die Runde immer beim GC Pfalz eröffnet wurde, startete die Runde dieses Mal mit dem Spiel beim GC Worms. Leider war der Kader aus unterschiedlichen Gründen am 29.05. deutlich eingeschränkt, so dass wir fast mit dem letzten Aufgebot in Worms angetreten sind. Trotzdem haben wir uns nicht schlecht geschlagen. Bekannterweise ist Worms sehr heimstark und konnte bisher fast alle, oder sogar alle seine Heimspiele gewinnen.

Zurückzuführen ist dies, so meine Meinung, primär auf die genaue Kenntnis, wie ihre Grüns zu spielen sind. Diese waren nicht nur wie immer sehr, sehr langsam, sondern darüber hinaus auch noch so wellig, dass die Bälle beim Putten mehr gehoppelt sind als gerollt. Man muss die Grüns schon täglich spielen, um sich daran zu gewöhnen, eine Proberunde reicht da nicht.

Worms hat daher auch in diesem Jahr sein Heimspiel wieder gewonnen, mit 253 erreichten Punkten.

Mit nur 6 Punkten Rückstand auf Worms und 247 Punkten haben wir den zweiten Platz erreicht. Für die Verhältnisse und das schwüle Wetter eine Superleistung meiner Mannschaft. Ich möchte mich ausdrücklich bei jedem meiner 10 Spieler/innen für den Einsatz und die Leistung bedanken. Wir hatten einen sehr guten Start in die Runde.

Die nächsten Plätze haben wir dann schon auf etwas Abstand gehalten. Dritter wurde der GC Landgut Dreihof mit 230 Punkten; vierter der GC Am Donnersberg mit 226 Punkten.

Auf den Plätzen 5 bis 7 folgen der GC Rheinhessen mit 220 Punkten, der GC Pfalz mit 203 Punkten und der GC Barbarossa mit 202 Punkten.

Das nächste Spiel der Runde ist am 14.06. beim GC Pfalz.

 

2. Spieltag der 1. Damenmannschaft

Liebe Fans der Damenmannschaft,
etwas verspätet möchten wir noch über unseren zweiten Spieltag berichten.

Am 27. Mai hatten wir unser Heimspiel in der Regionalliga. Um uns bestmöglich auf den Spieltag vorzubereiten, hatten wir am Pfingstmontag einen vollen Trainingstag. Auf dem Programm standen morgens ab 8 Uhr eine Runde auf dem Platz Kurpfalz und nach einem kleinen Mittagessen Techniktraining auf der Range sowie viel Training auf dem Puttinggrün. Trotz dieser guten Vorbereitung haben wir auch am Vortrag unseres Heimspiels nochmal eine Runde auf dem Platz Kurpfalz gespielt und versucht, uns auf alle Situationen vorzubereiten. Denn das Ziel war klar - wir wollten den Heimsieg.

Am Spieltag präsentierten wir uns alle in guter Form. Nachdem die schwierigen ersten fünf Bahnen hinter allen lagen, konnte Vollgas gegeben werden. Und das haben wir auch gemacht! Die Ergebnisse unseres Teams konnten sich sehen lassen: 76, 76, 77, 78, 81 und 84.
An Grün 18 haben wir alle unsere Spielerinnen mit vielen Mitgliedern in Empfang nehmen können und haben Ergebnisse untereinander ausgetauscht. Die in Führung liegende Mannschaft hat nach jedem Ergebnis gewechselt, bis schließlich nur noch Heddesheim und Kurpfalz im Rennen waren. Es blieb somit bis zum letzten Flight sehr spannend. Am Ende konnten wir jubeln und durften uns mit einem Schlag Vorsprung über den Heimsieg freuen!

In der Tabelle liegen wir nach zwei Spieltagen mit Heddesheim punktgleich auf Rang 1 (9 Punkte), gefolgt vom Golfclub Main-Taunus (5 Punkte), dem Mainzer Golfclub (4 Punkte) und dem Golfclub Nahetal (3 Punkte).

Wir möchten uns bei allen Mitgliedern recht herzlich für die Unterstützung bedanken! Wir haben uns über jeden einzelnen Besucher sehr gefreut. Außerdem möchten wir uns bei all unseren Sponsoren für die Unterstützung bedanken.

Für uns geht es am 24.06. im Mainzer Golfclub mit dem dritten Spieltag weiter. Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit und viele angenehme Golfrunden.

Eure Damenmannschaft

1. Spieltag der 1. Damenmannschaft im Golfclub Main-Taunus

Liebe Fans der Damenmannschaft,

um uns optimal auf unseren Saisonstart am Sonntag, 13. Mai 2018, beim Golfclub Main-Taunus in der neuen Liga vorzubereiten, reisten wir bereits früh am Samstagmorgen zur 2. Proberunde an. Am Abend stand ein leckeres Abendessen beim Italiener mit anschließendem Team-Tischkickerturnier auf dem Plan, bevor es frühzeitig ins Bett ging. Denn aufgrund der Wettervorhersagen starteten wir bereits um 8 Uhr in unser 1. Ligaspiel in der Regionalliga.

Für viele unserer Spielerinnen war es eine Premiere, in der Regionalliga abzuschlagen, die alle sehr souverän meisterten. Roberto hatte uns für das 1. Spiel sehr gut eingestellt. Dementsprechend konzentriert und voller Motivation, das beste Ergebnis für die Mannschaft zu erzielen, spielten alle sechs Damen sehr erfolgreiche Runden. Gegen 14:30 Uhr konnten wir Catharina Gerdon, die als letztes aus unserer Mannschaft gestartet war, mit einem zufriedenen Lächeln empfangen. Unser Ziel, alles zu geben und erfolgreich das 1. Saisonspiel zu absolvieren, hatten wir erreicht:

  1. GC Heddesheim | + 30 | 5 Punkte
  2. GC Kurpfalz | + 41 | 4 Punkte
  3. GC Mainz | + 42 | 3 Punkte
  4. GC Main-Taunus | +61 | 2 Punkte
  5. GC Nahetal | +66 | 1 Punkt

Nun heißt es weiter fleißig trainieren, denn bereits am Sonntag, 27. Mai 2018, dürfen wir die anderen Mannschaften bei uns auf dem Platz zu unserem 2. Ligaspiel begrüßen. An Loch 18 wird – wie letztes Jahr – für das leibliche Wohl gesorgt. Wir freuen uns sehr, wenn Sie dabei sind!

Eure Damenmannschaft

 

1. Spieltag der 1. Herrenmannschaft im GP Rheintal

Am vergangenen Sonntag spielte die erste Herrenmannschaft zum Auftakt der Regionalliga Mitte 2 im Golfclub Rheintal. 

Ab 07:30 Uhr gingen die ersten Spieler auf die Runde und kämpften um jeden einzelnen Schlag. Nachdem alle acht Spieler ihre Zählspielrunden beendet hatten, befanden sich unsere Löwen zur Halbzeit auf dem 3. Platz mit einem kleinen Polster auf die hinteren Ränge. 

Leider waren die beiden ersten Mannschaften mit ihrer formidablen Einzelleistung nicht mehr in Schlagdistanz. Dementsprechend wollten wir um jeden Preis den dritten Platz in der Nachmittagsrunde verteidigen. Nach vier soliden Runden in den "70ern" stand gegen 19:00 Uhr abends das Endergebnis fest. 

Unsere Herren feiern ein tolles Auftaktergebnis mit einem mehr als verdienten 3. Rang.

Tabelle nach dem ersten Spieltag:

  1. GC HD-Lobenfeld  - 5 Punkte
  2. GC Rheintal - 4 Punkte
  3. GC Kurpfalz - 3 Punkte
  4. GC Scheibenhardt - 2 Punkte
  5. GC Schloß Monrepos - 1 Punkt

Die Ergebnisliste hängt im Clubhaus am schwarzen Brett.

Einen ganz großen Dank möchten wir an alle Mitglieder richten, die es am Muttertag und bei widrigen Bedingungen auf die Anlage geschafft haben. Eure Unterstützung und Hilfe war fantastisch!

Zur Info: Am 27.05. findet der 2.Spieltag im GC Heidelberg-Lobenfeld statt.

Bis in zwei Wochen und sportliche Grüße

Eure Herrenmannschaft

 

November 2017
Senioren Netto Liga - Titel erfolgreich verteidigt!

Wir sind Wiederholungstäter - in diesem Falle aber strafrechtlich nicht relevant.

Es ist uns gelungen, den 2016 erkämpften Titel des Landesmeisters der Senioren-Netto-Liga Rheinland-Pfalz/Saarland in diesem Jahr erfolgreich zu verteidigen.
Das Finale fand dieses Mal auf dem Platz des GC Wiesensee statt, besser bekannt auch durch das dort ansässige Lindner-Hotel Wiesensee.

Die Topographie des Platzes war für uns "Flachländler" etwas gewöhnungsbedürftig; es hatte einige Steigungen und öfter auch Schräglagen. Erschwerend kam hinzu, dass der Platz witterungsmäßig arg gebeutelt war und es am Vortag, als wir eine Proberunde gespielt haben, nochmals ordentlich geschüttet hat. Der Platz war grenzwertig, eigentlich unbespielbar. Dass der Club dann sogar noch Carts genehmigt hat (angeblich gegen Unterschrift auf eigene Gefahr), war überhaupt nicht zu verstehen. Der Schaden am Platz war sicher größer als die erzielten Einnahmen.

Wenn sich jemand über weite Wege bei unserem Club beschwert, schickt ihn nach Wiesensee. Der Club könnte sich genauso gut Golf- und Wander-Club nennen. Da waren zwischen einigen Bahnen schon mal ein paar Meter zu laufen.

Zum Spiel selbst ist zu sagen, dass die im Ganzen nicht so guten Ergebnisse dem schlechten Platzzustand geschuldet waren. Aber sie waren natürlich für alle gleich.

Unsere Mannschaft hat hervorragend gekämpft, hat alles gegeben und ist trotzdem mit hängenden Köpfen bei mir vorbeigekommen, um das Ergebnis zu melden. Nachdem aber im weiteren Verlauf auch immer mehr Ergebnisse von Spielern der anderen Mannschaften bekannt wurden, hellten sich Mienen schon wieder etwas auf.

Grob überschlagen hatten wir 230 Punkte gespielt, ein Ergebnis, mit dem man bei den normalen Gruppenspielen mindestens Letzter wird.

Hans Arnold, Präsident der Senioren-Netto-Liga, gab bei der Siegerehrung auch als erstes bekannt, dass im Schnitt rd. 50 (!) Punkte schlechter gespielt wurde als im letzten Jahr. Dann kam er zu den einzelnen Ergebnissen der Mannschaften.

Den 5. Platz mit 196 Punkten erspielte sich der GC Jakobsberg.
Der 4. Platz ging mit 203 Punkten an meinen heimlichen Favoriten, den GC Deutsche Weinstraße. Mein Favorit deshalb, weil sie in den Gruppenspielen im Schnitt die höchste Punktzahl erspielt haben.
Den 3. Platz holte sich mit 216 Punkten der GC Westerwald; eigentlich auch etwas favorisiert, weil er den Platz aus den Gruppenspielen kennt.
Der 2. Platz ging in diesem Jahr an den zweiten Weiland-Club im Endspiel, den GC St. Wendel mit 219 Punkten.
Der 1. Platz und damit Sieger der diesjährigen Seniorennettoliga-Runde ging (erwartungsgemäß ?) mit 229 Punkten an uns, den GC Kurpfalz!

Allen Beteiligten, nicht nur am Endspiel sondern im Verlauf der ganzen Runde, gilt mein Dank und meine Hochachtung vor dieser Leistung.

Auch unserem Pro Martin Rose sage ich Danke. Denjenigen, die am Nettoligatraining teilgenommen haben, konnte er einiges vermitteln, was auch in die Leistung bei den Spielen eingeflossen ist.

Mit dem Pokal gab es natürlich auch die obligatorischen Flaschen Sekt für den Gruppensieg und die Landesmeisterschaft (1,5 und 3 ltr). Diese werden wir, wie 2013 und 2016 schon geübt, gemeinsam bei unserem Abschluss im November trinken. Weitere drei Flaschen Sekt wurden bereits von Jutta Leitmeyer gespendet. Sie hatte die Flaschen am Endspieltag schon dabei, und wir wollten sie eigentlich aus dem Pokal trinken. Leider mussten einige sehr früh aufbrechen, um nach Hause zu fahren, so dass wir es auf den Abschluss verschoben haben. Den genauen Termin gebe ich noch bekannt. Er wird nach dem 4. November liegen, denn an diesem Tag findet die Captainstagung am Wißberg statt. Danach gibt es dann sicher auch einiges Neues zu berichten.

Mit dem Gewinn der Meisterschaft haben wir uns natürlich auch den dritten Stern auf dem Polo verdient. Ich sage deshalb jetzt schon mal, bringt euer Polo zur Abschlussfeier mit, damit ich es in die Stickerei geben kann.

      

 

 

 

 

 

 

 

12. Oktober 2017
AK 30 Herren - Aufstieg in die 1. Liga!

Am 08. September machten sich 8 Spieler auf den Weg in die Eifel zum GC Kyllburg, um den Aufstieg perfekt zu machen. Diverse Hochrechnungen im Vorfeld ließen den Entschluss zu, dass nur in wenigen unwahrscheinlichen Konstellationen der Aufstieg zu vermeiden war.

Nachdem es am Spieltag morgens noch nach einem herbstlichen Eifeler Schmuddeltag aussah, entwickelte sich das Wetter zunehmend, so dass es zur Abschlagszeit trocken war und zeitweise sogar kurze Sonnenfenster zu sehen waren. Die Temperaturen waren für verwöhnte Kurpfälzer ungewohnt frisch und der Wind stark und böig.

Wie gewohnt gingen die beiden „Ponys“ Frank und Axel vorne raus. Während Frank nach eigenen Aussagen gut spielte, aber durch schlechtes Putten schlecht scorte und eine enttäuschende 90 ins Ziel brachte, konnte Axel trotz drei, vier vermasselter Löcher durch viele Pars ein 85-iger Ergebnis in die Wertung bringen. Ungewohnt früh ging Volker ins Rennen, konnte dem eigentlich eher kurzen Platz aber nicht seinen Stempel aufdrücken und scorte eine 90 ins Ziel. Dann kam mit Sascha K. mit einer 82 endlich mal ein gutes Ergebnis rein. Hoffnung ruhte dann auf dem Nächsten, Thorsten, der mit seiner 88 bestimmt auch nicht zufrieden war. Genauso Captain Mirko mit seiner 86. Aber sollte es möglich sein, die zwei 90-iger aus der Wertung zu bekommen? Schließlich war unser unerfahrener Youngster Sascha Z. noch draußen. Dieser strafte uns aber Lügen und brachte bei seinem zweiten Auftritt fürs Team eine sensationelle 88 ins Ziel! Jochen kam, zwar vom Spiel enttäuscht, aber mit einer sehr guten 83 als Letzter ins Clubhaus, wo bereits kräftig gerechnet wurde. Wichtig war, die zweimal 90 als Streicher zu haben. Mit dem durchwachsenen Ergebnis wurde immerhin Platz 4 erreicht (Tagesergebnis), was zum Aufstieg und vor allem der Meisterschaft in der Liga 2 reichte! Es sei aber angemerkt, dass die anderen Teams mit den schweren Wind-bedingungen ebenfalls nicht zurechtkamen und wirklich gute Ergebnisse Mangelware waren.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Sascha K.       82
Jochen            83
Axel                 85
Mirko              86
Thorsten         88
Sascha Z.         88
Frank               90
Volker              90

Aufgrund des Gesamtergebnisses und dem gelungenen Aufstieg wird diesmal kein Streicher gerügt, sondern ein großes DANKE an alle im Einsatz gewesenen Spieler und alle Teammitglieder. Besonders natürlich unseren Low-Handicappern Mark und Bastian, die uns in die komfortable Situation gebracht haben, die Saison von der Tabellenspitze verwalten zu können!
Bleibt noch zu erwähnen, dass wir letztendlich nach dem alten Wertungsprinzip nach Schlägen ebenfalls als Erster aufgestiegen wären!

Wir freuen uns auf die nächste Erstligasaison 2018 und hoffen, mit einem guten Kader das Mindestziel Klassenerhalt zu schaffen.

 

Damen AK 50 - Saisonziel erreicht

Mit einem sicheren 2. Platz in der Tabelle und deutlichem Abstand zum Drittplazierten beenden die Damen AK 50 die diesjährige Saison.

Beim mannschaftsinternen Captain´s Cup gewann Claudia Kuhlmann den Wanderpokal, der 2. Platz ging an Tina Schöfthaler und der dritte Platz an Gerda Müller. Wir hatten viel Spaß in dieser Saison und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Zum Einsatz kamen in dieser Saison: Brigitte Häckel, Tina Schöfthaler, Christa Simgen, Bärbel Heil, Claudia Kuhlmann, Marga Stein, Gaby Kuhnt, Gerda Müller  

Zum  Kader gehören ausserdem:  Gaby David, Ute Lindenborn-Rossi, Hildegard Brechtel, Petra Holzwarth und Ute Ilg

 

Erfolgreiche Saison der AK 30 Damen

Auf eine äußerst zufriedenstellende Saison 2017 blicken die Damen der AK 30 zurück. Mit einem Heimsieg gestartet, etablierten sich die Kurpfälzerinnen über alle sechs Ligaspiele hinweg auf einem stets ungefährdeten dritten Platz und behaupteten sich zum zweiten Mal in Folge in der obersten Spielklasse. Angesichts der bei den anderen Vereinen im Durchschnitt deutlich niedrigeren Handicaps ist dies äußerst bemerkenswert. „Unser Erfolg basiert in erster Linie auf dem großen Teamgeist, der stets positiven Stimmung und dem enormen Spaß, den wir in unserer Mannschaft haben“, ist Kapitänin Annette Braun überzeugt und freut sich bereits auf das nächste Jahr.

Für die AK 30 Damen traten 2017 an:

Annette Braun (Captain)
Sabine Müller
Carola Federolf
Anja König
Heike Leibfried
Jutta Gräbener
Nadine Wittenbecher
Gabi Walz
Ute Blum-Bindewald
Christine Höfer
Nathalie Noll

 

21.08.2017
Vorletzter Spieltag der AK 30 Herren - I’m singing in the rain, just singing in the rain…

Am letzten Wochenende ging es zum vorletzten Ligaspiel nach Rhein-Wied und wie der Titel des Berichts schon ahnen lässt – es war nass!

Pünktlich zum Start fing es an zu regnen und bis auf eine kurze Regenpause hatten wir durchgängig Wasser von oben. Dazu kamen Wolkenfetzen, die über den Platz zogen, so dass manche Grüns bzw. Fahnenpositionen nicht zu erkennen waren, vom “ Fahnen lasern“ ganz zu schweigen…
Alles in allem ein trostloser Golftag, den man lieber vergessen möchte.

Aber es gibt auch Gutes zu vermelden: Die geschlossene Mannschaftsleistung, bei der es keinen Ausreißer nach oben gab (leider, weil wiederum die jüngsten Neulinge Marc und Bastian nicht am Start waren), aber eben auch leider nicht nach unten. Alle 8 Spieler lagen zwischen 83 und 89, was für die Bedingungen mehr als akzeptabel war. Zum Glück wurde wenigstens mit Besserlegen auf den Fairways gespielt.

Am Überzeugendsten schlug sich unser „Tagesküken“ Sebastian mit einer 83. Lediglich die beiden Jungs Thorsten und Sascha K., die in den letzten Wochen mit konstant gutem Spiel überzeugten, enttäuschten die in sie gesetzten Erwartungen mit einer 89 und 88. Auch der zweite Streicher Thomas konnte mit schmerzendem Ellbogen nicht an das gute Ergebnis des letzten Spieltags anknüpfen.

Und warum singen wir jetzt im Regen? Weil die anderen Teams mal wieder für uns spielten und wir den Abstand mit unserem 4. Platz in der Tageswertung auf den Zweitplatzierten Barbarossa um einen Punkt ausbauen konnten, die Rheinhessen nur einen Punkt gut machen konnten und die „dicken Punkte“ mit Westerwald und Rhein Wied eher hinten platzierte Teams einheimsten.

Somit gehen wir relativ entspannt ins letzte Spiel nach Kyllburg, denn nur in ganz besonderen Konstellationen, bei denen auch noch eine riesige Schlagdifferenz ins Spiel kommen müsste, ist uns der Aufstieg mit Platz 1 oder 2 noch weg zu schnappen!

Die Ergebnisse im Detail:

Sebastian        83
Jochen             84
Axel                  84
Mirko               85
Frank               86
Sascha K.        88
__________________
Thorsten         89
Thomas           89

 

15.08.2017
Eine ganz enge Kiste...

... ist die Nettoliga in diesem Jahr.

Nach dem letzten Spiel am Hitscherhof haben wir noch mit 1 Punkt Vorsprung die Gruppe Süd angeführt. Das Spiel gestern auf dem Wißberg beim GC Rheinhessen stand wettermäßig unter keinem guten Stern. Es waren gerade 9 Bahnen gespielt, teilweise auch nur 8, als eine große Gewitterfront über den Platz zog und eine Unterbrechung von fast 1,5 Stunden verursachte.

Mit neun Spielern, die 30 und mehr Punkte gespielt haben, waren wir gut dabei. Insgesamt konnten die 8 Spieler/innen in der Wertung eine Gesamtpunktzahl von 270 Punkten erspielen, was leider aber nur für den 4. Platz an diesem Tag gereicht hat. Bedenkt man allerdings, dass der Sieger des Tages, der Gastgeber GC Rheinhessen, gerade mal 8 Punkte mehr erreicht hat, erkennt man die Dichte der Ergebnisse. Nach dem GC Rheinhessen wurde die Mannschaft vom Dreihof Zweiter mit 274 Punkten, vor dem GC Pfalz mit 271 und uns mit 270.

Da wir vor diesem Spiel mit 1 Punkt vor dem Dreihof und dem GC Pfalz die Gruppe angeführt haben, hat sich nach diesem Spieltag der Dreihof mit 3 Punkten Vorsprung an die Spitze gesetzt. Geteilte Zweite sind jetzt wir und der GC Pfalz. Auf den Plätzen 4, 5 und 6 folgen der GC Worms, der GC Rheinhessen und der GC Barbarossa.

Die Entscheidung fällt also am letzten Spieltag, beim Showdown in Worms. Wir werden mit unserer Mannschaft alles geben, um die drei Punkte Rückstand wett zu machen und mit etwas Glück die Gruppenführung zurück zu holen.

Ohne die Leistung anderer Spieler/innen schmälern zu wollen, darf doch gesagt werden, dass die herausragende Leistung am gestrigen Spieltag in unserer Mannschaft gespielt wurde.

Der Kurpfalz-Tiger, William "Terry" Dewitt, hat mit einer Runde von 73 (!) 35 Bruttopunkte und 42 Nettopunkte gespielt. Er hat damit sein Handicap von 5,6 auf 4,4 verbessert. Solch ein Ergebnis, bei diesem Hcp und diesen Witterungsbedingungen - Chapeau !!!

Der Captain des GC Rheinhessen überreichte dann Terry auch das Mikro für die Bruttorede. Diese ist bekanntermaßen recht launig ausgefallen, hat die Anwesenden zu großem Beifall veranlasst und der Heimcaptain meinte, er habe noch nie eine so lange Bruttorede erlebt.

Bedauerlicherweise habe ich nicht nur mit dem Putten einige Probleme, sondern auch mit der Technik, weshalb ich heute keine Bilder anhängen kann. Für die Ergebnisse reicht es allerdings, so dass Ihr jetzt in Ruhe nachvollziehen könnt, wie der Spieltag gelaufen ist.

Ich danke der Mannschaft für ihren Einsatz und überlege mir die Aufstellung für das letzte Rundenspiel. In Kürze werde ich den Entwurf bekannt geben.

Bis demnächst, alles Gute und liebe Grüße
Georg

Und hier noch die Ergebnisse.

 

06.08.2017
Aufstieg der 1. Damenmannschaft in die Regionalliga

Mit dem Heimspiel am vergangenen Wochenende hatte die DGL Saison für die Damenmannschaft ihren Höhepunk. Im letzten Spiel konnte sich die Damenmannschaft den Tagessieg vor dem Golfresort Heitlinger Tiefenbach sichern und somit nach einer starken Saison den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen. 

Die Ergebnisse im Überblick: 

Jessica Heidenreich 72

Catharina Gerdon 79

Ellen Klencz 80

Victoria Böhrer 82

Madeleine Heidenreich 84

Frowe Gräsel 89

Wir, als Damenmannschaft, möchten uns ganz herzlich bei allen Sponsoren, aber vor allem auch bei allen Mitgliedern des Golfpark Kurpfalz bedanken. Wir waren überwältigt von den zahlreichen Zuschauern und dem großen Zuspruch vergangenen Sonntag und während der gesamten Saison.

 

 

02.08.2017
4. Spieltag der AK 30 Herren

Ohne 4, spiel 5… So oder so ähnlich hätte es am 22. Juli heißen können, als das Team bzw. diejenigen, die übriggeblieben sind, den Weg in den Westerwald angetreten hatten, um die Tabellenführung zu verteidigen.
Durch den parallel stattfindenden Spieltag der Herrenmannschaft konnten unsere zwei jungen „Cracks“ Bastian und Marc nicht aufteen, und auch Seb versuchte sich in der Quali vom Herrenteam beim GC Monrepos. Aber das war ja nun gar nicht unsere Baustelle, denn mit Sascha K. und Jochen fielen noch weitere Spieler aus den gewohnten Top 8 aus. Somit musste sich auf einmal ein völlig neu formiertes Team den anderen 5 Teams der Liga stellen.
Im Vergleich zum letzten Westerwald-Trip, bei dem uns 6 Grad und Frühnebel Ende September erwarteten, durften wir diesmal bei ungewohnt gutem Wetter in den Kampf ziehen. Lediglich einige kurze Schauer und die darauffolgende Schwüle waren diesmal zu bewältigen. Neben dem non-playing Kassenwart und dem debütierenden Sascha Z., der eine überzeugende Quali zu Hause hinlegte, durften auch der wieder erstarkte Thomas und Flo wieder ran. Die letzten beiden spielten sich auch mit guten Leistungen in die Top 6 der Mannschaftswertung.

Die Ergebnisse waren, wie schon die Aufstellung, ungewohnt. Während ein gewohnt solider Thorsten mit einer starken 81 eröffnete, folgte mit einer 92 ein enttäuschender Frank. Mirko legte mit einer ebenfalls starken 80 und somit Mannschaftsbester nach, und auch Thomas lieferte eine Top 82. Flo spielte sich mit einer soliden 86 in die Wertung, und auch Axel rutschte mit einer desolaten 87 noch in die Gesamtrechnung. Die Wertung komplettierte mit einer noch akzeptablen 88 Volker. Anders als die Kasse hatte er heute sein Spiel nicht im Griff. Wacker geschlagen hat sich unser Benjamin Sascha Z. in seinem ersten Einsatz fürs Team. Am Handicap gemessen ist die 94 ein akzeptables Ergebnis fürs Debüt!

Letztendlich reichte es noch zum Spieltag-Vierten mit nur 7 Schlägen zu Platz 2 und somit erfolgreichem Verteidigen der Tabellenführung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Mirko 80
Thorsten 81
Thomas 82
Florian 86
Axel 87
Volker 88

Frank 92
Sascha Z. 94

Durch die Rückkehr der aussetzenden Jochen und Sascha (nach heutigem Stand sind unsere Low-Handicapper Marc und Bastian leider wieder nicht am Start) ist der Quali-Reigen für den nächsten Trip Mitte August nach Rhein-Wied eröffnet, wo mit etwas Fortune schon die Meisterschaft oder der Aufstieg klargemacht werden könnte.

 

24.07.2017
Vierter Spieltag der 1. Damenmannschaft

Der vierte Spieltag liegt hinter uns, und wir konnten die Tabellenführung mit einem zweiten Platz im Golfclub Mannheim-Viernheim verteidigen.

Jetzt gilt es nochmal fleißig für das Heimspiel zu trainieren! Die Entscheidung über den Aufstieg in die Regionalliga fällt am 06. August auf heimischer Anlage. Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie uns.  Mit einer Grillstation an Grün 18 ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

 

04.07.2017
Senioren Nettoliga mit dem Kracher am Hitscherhof

Unsere Mannschaft hat sehr gut gespielt und mit 270 Punkten auch ein super Ergebnis erzielt. Mit diesem Ergebnis wären wir in Runde 1 und Runde 2 jeweils Tagessieger geworden. Gestern hat es leider nur zu einem vierten Platz gereicht, weil die Mannschaften aus Worms, Geinsheim und die Heimmannschaft, der Dreihof, Golf wie von einem anderen Stern gespielt haben. Ich jedenfalls war beeindruckt.

Tagesdritter wurde unser bisheriger schärfster Verfolger, der GC Dreihof mit 291 Punkten, also schon 21 Punkte mehr als wir. Der Zweite, der GC Pfalz, erspielte sogar 295 Punkte und somit nur einen Punkt weniger als der Tagessieger, der GC Worms mit 296 Punkten.

Während der GC Pfalz alles hohe 30er in der Wertung hat, haben die beiden anderen Clubs zwei bzw. sogar drei 40er in der Wertung.

Alle acht Spieler/innen von uns in der Wertung haben "im Schnitt" 33,75 Punkte gespielt, was normalerweise immer für einen Tagessieg gut ist. Wir haben mit Robert Fischer auch einen 40er dabei und insgesamt elf 30er Ergebnisse, aber die anderen waren an diesem Tag leider besser, was wir neidlos anerkennen.

Wie gut unsere bisherigen Ergebnisse in den letzten drei Runden waren, erkennt man daran, dass wir nach wie vor die Gruppe anführen, allerdings nur noch mit einem Punkt Vorsprung vor den punktgleichen Clubs aus Geinsheim und vom Dreihof. Die Wormser haben durch ihre beiden Tagessiege auch schon deutlich aufgeholt, liegen aber immer noch 32 Punkte hinter uns zurück. Allerdings haben diese am letzten Spieltag noch ein Heimspiel und sind auch sonst mit ihren Highhandicaper Neuzugängen nicht zu unterschätzen.

Ich danke meiner Mannschaft für das gute Spiel, das sie abgeliefert hat und bin überzeugt, dass am 15.08., wenn wir auf dem Wißberg sind, die Karten wieder neu gemischt werden.

Liebe Grüße

Georg

 

29.06.2017
3. Spieltag der AK 30 Herren

Am 24.06. trafen sich die Clubs der 2. Liga im GC Barbarossa zum dritten Ligaspieltag. Mit breiter Brust und der Tabellenführung im Rücken traten wir fast in Bestbesetzung an. Lediglich Bastian Schmitz und der kurzfristig verletzungsbedingt ausgefallene Thorsten Beek fehlten aus den qualifizierten Spielern.
Dass es auf dem Heimplatz der Rotbärte schwer werden würde, die Heimmannschaft zu schlagen, war klar. Der Platz war sehr fair hergerichtet, was dem Heimteam natürlich entgegenkam, aber auch den Gästen gute Ergebnisse ermöglichten. Wenn, ja wenn da nicht dieser starke, böige Wind gewesen wäre, zu dem noch knochenharte, trockene Fairways kamen.
Letztendlich konnte das Team einen hervorragenden zweiten Platz und somit 5 Punkte einfahren und die Tabellenführung souverän behaupten. Nur ein Punkt wurden auf den Gesamtzweiten aus Barbarossa verloren und die Heimspiele der ersten drei Teams der Tabelle sind durch! Für alle gibt es nur noch Auswärtsspiele. Rhein-Wied und Westerwald scheinen abgeschlagen. Lediglich die Rheinhessen könnten noch in den Aufstiegskampf mit eingreifen. Besonders gratulieren dürfen wir „Nachwuchstalent“ Sebastian, der nach einer durchwachsenen Proberunde in seinem ersten Ligaspiel einen hervorragenden Ligaeinstand lieferte! Bravo Seb! Einer der kommenden Schlüsselspieler der „next generation“?!
Weiterhin bemerkenswert ist, dass es mit Frank mal wieder einen Dauerbrenner der AK30 als Streicher erwischt hat. Blamiert ist zwar anders, aber Streicher ist halt Streicher, gelle!? Vielleicht lag es ja an der Startreihenfolge, da Jochen dieses Mal als erster vor den Ponys rausging. Leider konnte Thomas das über weite Strecken sehr gute Spiel (4 über nach 13 oder so) nicht heimbringen und musste hinten raus schwere Verluste einfahren, wodurch er somit der zweite Spieler wurde, der aus der Wertung fiel. Was lernen wir daraus: „It’s not over, until it´s over!“

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Marc, mit solider 76
Sascha, Mr. Consistency 79
Sebastian, 80
Jochen, 81
Axel, 82
Mirko, back im Team, 84 mit Puttdisaster
Thomas, 85
Frank, 86 (nicht nur Streicher, auch noch Letzter!)

Alles in allem eine geschlossene Mannschaftsleistung – DANKE Jungs!
Die Karawane zieht weiter und wird am 22.07. im GC Westerwald aufschlagen.

 

14.06.2017
Die 1. Damenmannschaft informiert

Nach einem guten Start in die Saison mit einem Sieg im GC Pfalz stand am 28. Mai bei heißen 35 Grad der zweite Spieltag im GC Westpfalz an. Da sich die Hausherrinnen hier außerordentlich stark präsentierten, reichte es trotz einer soliden Leistung unserer Mädels nur zum knappen zweiten Rang.  Die Tabelle führten die Kurpfalz-Damen zu diesem Zeitpunkt dennoch mit zwei Punkten Vorsprung an.

Für den 3. Spieltag im Heitlinger Golf Resort in Tiefenbach war Angriff angesagt, um möglichst wieder einen der vorderen Plätze zu erspielen. Ein erneut heißer Tag mit Mittagsstartzeiten und Anfahrtsschwierigkeiten aufgrund eines umliegenden Triathlons haben den Puls schon vor dem ersten Schlag in die Höhe getrieben. Mit einer erneut starken und kompakten Mannschaftsleistung erspielte sich die Damenmannschaft zum zweiten Male den ersten Platz.

Die Ligatabelle zum aktuellen Zeitpunkt sieht folgendermaßen aus:

GC Kurpfalz                                      14 Punkte

GC Westpfalz                                    10 Punkte

GC Mannheim-Viernheim            10 Punkte

Golf Resort Heitlinger                     8 Punkte

GC Pfalz Neustadt                            3 Punkte

Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung unserer Mitglieder am 23. Juli im GC Mannheim-Viernheim und möchten alle Mitglieder bereits jetzt zum Heimspiel am 6. August mit Grill und Getränken an Grün 18 einladen!

 

 

12.06.2017
Die 1. Clubmannschaft liegt zur Halbzeit auf einem tollen geteilten 2. Platz

Mit dem Wind im Rücken aus dem gewonnenen Heimspiel traten unsere Jungs am 11.06. im GC Neckartal zum 2. Spieltag der Regionalliga Mitte 2 an. Leider war an diesem Tag das Glück nicht auf unserer Seite. Der Platz zwang die meisten Spieler in die Knie und die gewünschten Runden konnten nicht erzielt werden. Letztendlich fand sich unsere Mannschaft am Ende des Tages, trotz eines harten Kampfes, auf einem ernüchternden 4. Platz wieder.

Das Tagesergebnis des 2. Spieltages mischte das Klassement nochmal komplett durch, so dass es zu folgendem Halbzeitstand kommt:

  1. Zimmerner GC (6 Puntke)
  2. GC Neckartal (5 Punkte)
  3. GC Kurpfalz (5 Punkte)
  4. GC Schloß Monrepos (4 Punkte)

Obwohl man sich ein besseres Resultat erhofft hatte, sind alle Vorzeichen für den weiteren Saisonverlauf offen. Dementsprechend positiv ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft und die Vorbereitungen auf die verbleidenden zwei Spieltage laufen auf Hochtouren. 

Zur Info: Am 23.07. findet der 3. Spieltag der Regionalliga Mitte 2 im GC Schloß Monrepos statt, gefolgt von dem Saisonfinale am 06.08. im Zimmerner GC.

Die Mannschaft möchte sich bei allen Beteiligten und Mitgliedern bedanken und würde sich riesig über weitere Unterstützungen freuen.

Bis bald und sportliche Grüße

Eure Mannschaft

 

12.06.2017
Senioren Nettoliga im GC Barbarossa

Mit 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenersten, den GC Pfalz, sind wir am 01.06. zum zweiten Rundenspiel nach Mackenbach zum GC Barbarossa gefahren und hatten uns was vorgenommen.

Bedingt durch den noch laufenden Umbau des Platzes, die Bahn 10 ist während des Umbaus nur ein Par 3 und auf dem gesamten Platz wurden etliche Bunker beseitigt, hat der Platz ein neues Rating erfahren, was mit dem Verlust von 3 bis teilweise 4 Schlägen Vorgabeverlust einherging. Obwohl man meinen könnte, dass deswegen auch schlechter gespielt wurde, haben die Ergebnisse etwas anderes ausgesagt. Drei Unterspielungen, drei Handicapbestätigungen und zahlreiche Pufferergebnisse haben letztlich doch überrascht.

Das beste Bruttoergebnis wurde von einem Kurpfälzer erzielt. Mit einer Vorgabe von 2 spielte William (Terry) Dewitt eine 74er Runde, also 2 über Par und somit 34 Bruttopunkte und 36 Nettopunkte.  Glückwunsch zu dieser Leistung.

Gleich weiter mit den Glückwünschen für die Sieger. Karl-Götz Windhorst wurde 1. der Gruppe A mit 37 Punkten, in der Gruppe B konnte Georg Amendt mit 34 Punkten den 3. Platz belegen und in Gruppe C holte sich Ruth Steller mit 33 Punkten den 2. Platz.

Bei den Sonderpreisen waren wir ebenfalls vertreten. Den Nearest to the Pin der Herren gewann Roland Richter mit 1,15 m und Christine Höfer holte sich den Longest Drive der Damen. Auch diesen Preisträgern herzlichen Glückwunsch.

Mit 268 Punkten haben wir den Tagessieg eingefahren, vor dem GC Dreihof mit 257 Punkten. Tagesdritter wurde der GC Rheinhessen mit 252 Punkten, Vierter der GC Barbarossa mit 251 Punkten, nur ein Punkt hinter den Freunden aus Rheinhessen. Fünfter wurde der bisherige Erste der Gruppe, der GC Pfalz mit 248 Punkten und den sechsten Platz belegte der mit nur 11 Spieler/innen angetretene GC Worms mit 238 Punkten.

Aggregatmäßig sieht es so aus, dass wir mit diesem Ergebnis die Tabellenführung mit 527 Punkten übernommen haben. Gruppenzweiter bleibt der bisherige Zweite, der GC Dreihof mit 10 Punkten Rückstand. Auf den dritten Platz zurückgefallen ist der bisherige Gruppenerste, der GC Pfalz, mit 17 Punkten Rückstand auf uns. Vierter ist der GC Rheinhessen (479), fünfter der GC Worms (467) und sechster bleibt der GC Barbarossa (462).

Jetzt gilt es die errungene Tabellenführung beim Heimspiel am 20.06. zu verteidigen und möglichst auszubauen. Sollte uns dies gelingen, wäre es ein großer Schritt in Richtung Gruppensieg und erneuter Endspielteilnahme.

 

08.05.2017
Heimsieg der Löwen in der Wasserschlacht vom 07.05.               

Die 1. Mannschaft trug am vergangenen Sonntag ihr Heimspiel in der Regionalliga Mitte 2 auf der eigenen Anlage aus. Die widrigen äußeren Bedingungen hatten glücklicherweise keinen Einfluss auf den sensationellen Platzzustand und die herausragenden Scores.

Unser Team spielte großartig und kämpfte bis zum letzten Putt. Am Ende des Tages haben Sie sich knapp gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt und die maximale Punktzahl erzielt!

Ligatabelle:

  1. GC Kurpfalz +37
  2. Zimmerner GC 1995 +40
  3. GC Schloss Monrepos +43
  4. GC Neckartal +57

(Quelle: http://www.deutschegolfliga.de/index.cfm/gruppen/gruppe-details/2991)

 

Wir möchten uns bei allen Beteiligten und Mitgliedern bedanken, die trotz des Wetters den Weg auf die Anlage gefunden haben. Ohne eure Unterstützung hätten wir dieses Ergebnis nicht erzielen können!

Abschließend kann man sagen, dass die Mission Klassenerhalt bei diesem sportlich hoch qualitativen Feld steinig und schwer ist, jedoch wurde am Sonntag der erste große Schritt getan.

Zur Info: Am 11.06. findet der 2. Spieltag im GC Neckartal nähe Ludwigsburg statt.  Wir würden uns alle darüber freuen, wenn sich der eine oder andere auf der Anlage blicken lässt.

Viele Grüße

Eure Mannschaft

 

07.05.2017
1. Spieltag der 1. Damenmannschaft

Den ersten Spieltag der DGL Oberliga West 4 hatte unsere Damenmannschaft im GC Pfalz. In der Ligagruppe mit dem GC Pfalz, dem Heitlinger Golf Resort, dem GC Mannheim-Viernheim und dem 1. GC Westpfalz waren unsere Damen auf dem Papier die klaren Favoritinnen. Wie alle Golfer jedoch wissen, wird erst abgerechnet, wenn die Golfrunde zu Ende ist.

So sind Madeleine Heidenreich, Cara Suckert, Frowe Gräsel, Victoria Böhrer, Ellen Klencz und Jessica Heidenreich mit dem klaren Ziel "Aufstieg in die Regionalliga" in die Saison gestartet. Nach 18 Loch hat sich gezeigt, dass sich die Arbeit und das intensive Training vor der Saison gelohnt haben. Mit einem herausragenden Ergebnis von insgesamt 29 über Par bei 5 gewerteten Ergebnissen und der besten Runde des Spieltags durch Madeleine Heidenreich (76 bei Par 73) sind die Damen des GC Kurpfalz ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben 5 Punkte geholt.

Ein riesen Dankeschön geht an die Spielerinnen, die Caddies, den Pro Roberto Maimone sowie alle Zuschauer.

Das nächste Ligaspiel der Damen findet am 28. Mai im 1. GC Westpfalz statt.

 

 30.4.2017
Toller Erfolg unserer Mannschaften

Der erste Spieltag der LGV-Ligen ist gespielt.

Beim Heimspiel unserer AK 30 Damen- und Herrenmannschaft konnten beide Mannschaften die volle Punktzahl durch einen Sieg erreichen. Aber auch die AK 50 Herrenmannschaft, welche im Golfclub Deutsche Weinstrasse spielten, haben den ersten großen Schritt zum Aufstieg in die 1. Liga getan. Auch hier wurde volle Punktzahl durch den Sieg am Wochenende erreicht.